SEO – Single-Page oder Multi-Page?

SEO – Single-Page oder Multi-Page?

In unserer heutigen stark ausgeprägten virtuellen Welt ist der Internet-User König. Um diesen User zielgenau anzusprechen, bedarf es einer korrekt umgesetzten Suchmaschinenoptimierung. Backlinks sind für die eigene Website sehr wichtig, was aber immer noch an erster Stelle steht, sind: Verweildauer, Absprungrate und Returning Visitors. So standen 2014 die „User Signals“ auf den vordersten Plätzen der Top-Rankingfaktoren. Nicht verwunderlich, denn der Google-Bot generiert schließlich keine „Konversionen“. Umso mehr rücken wieder Aspekte wie die Bedienung von Webseiten in den Vordergrund. Das Credo „Don´t make me think“ (Steve Krug: Don‘t make me think! Web Usability: Das intuitive Web, 2002) ist aktueller denn je.

Single-Page oder Multi-Page

Strebt Ihr Unternehmen nach Vertrieb von wenigen Produkten oder Dienstleistungen im Internet? Sind Ihre Inhalte einfach gestrickt, kommen schnell auf den Punkt und benötigen hierzu wenig technischen Support? – dann wäre der Aufbau mit Single-Page die idealste Wahl für Sie. Ihre Webseitenstruktur ist einfach und auch modern. Innerhalb der letzten Jahre hat es eine Zunahme in der Beliebtheit der Single-Pages gegeben.

Im Gegensatz zur Single-Page besitzt die Multi-Page mehrere Seiten, durch die navigiert werden kann. Der Internetuser öffnet im Browser eine Uniform Resource Locator (URL) und eine konkrete Seite wird angezeigt. Während der Benutzung werden Hyperlinks verfolgt und Daten übertragen. Aus diesem Grund besitzt jede Seite einen eigenen URL. Durch diese Struktur sind typische Features vom Browser möglich – wie das Lesezeichen oder die Vor- und Zurück-Navigation.

Wir Interbesucher sind mit mehrseitigen Webseiten vertraut – sie sind auf vielen Webseiten vorzufinden. Viele Unternehmen haben eine große Menge an Content, so dass sie einen Aufbau mit Multi Page bevorzugen, um ihren Content in überschaubare Einzelseiten aufzuteilen. Webseiten mit weniger Content haben wiederrum ihren Fokus auf Single Page.

Die eigentliche Frage, die Sie sich stellen müssen, ist, welcher Seitenaufbau für Sie und Ihren Content passt. Hierzu haben wir in einer Tabelle beide Seitenaufbaumöglichkeiten gegenübergestellt.

Der Unterschied zwischen Single-Page und Multi-Page im Überblick

Fragen und ihre Variablen Single Page Multi Page
Schneller Seitenaufbau Nicht immer JA
 Metadaten pro Seite anpassbar  Nein  JA
 Möglichkeit, zur zielgruppenorientierte Optimierung  Nicht immer  JA
 Fähigkeit, Benutzerabsichten gezielt anzusprechen  Nicht immer  JA
 Fähigkeit, auf unterschiedliche Keyword-Sätze zu optimieren  Nein  JA
 Erfolgskontrolle mittels Tracking  Schwierig  JA
Mobilfreundlich nicht vollständig JA
einfaches Teilen von spezifischen Inhalten Nein JA

Zur weiteren Unterstützung gehen wir einen Schritt weiter und zählen Ihnen weitere wichtige Punkte auf, die Ihnen bei der einen oder anderen Entscheidung weiter helfen können. Zunächst einmal betrachten wir uns die Single-Page:

  • Sie bevorzugen eine einfache und moderne Struktur.
  • Sie präsentieren auf Ihrer Webseite ein einzelnes Produkt, eine Dienstleistung oder gar eine Reihe von Dienstleistungen.
  • Ihr Seitenaufbau ist einfach gehalten und benötigt keinen großen technischen Aufwand.
  • Ihr Produkt oder Dienstleistung soll direkt und ohne Umweg den Kunden ansprechen.

Sie sind der Meinung, dass Sie über diese Punkte hinaus möchten, daher wollen Sie die traditionelle Multi-Page bevorzugen? Auch hierzu geben wir Ihnen weitere informative Punkte mit auf dem Weg:

  • Ihre Webbesucher sind traditionell
  • Sie führen eine E-Commerce Webseite
  • Ihre Webseite ist stark technisch orientiert
  • Sie haben eine große Menge an visuellen Medien

Fazit

Die traditionelle Multi-Page ist aus der Sicht der Suchmaschinenoptimierung sehr gut geeignet und lässt leichte Optimierungserfolge erzielen. Durch sie kann eine breite Keywordoptimierung dank der vielen Unterseiten erreicht werden, vor allem im Nischenbereich. Dadurch ist es möglich eine Seite für viele Keywords im Ranking zu halten.

Single-Page hingegen ist sehr auf die Nutzerfreundlichkeit ausgelegt, dies schränkt jedoch die Suchmaschinenoptimierung ein. Allerdings ist auch hier die Usability ein Ranking-Faktor im Jahr 2014/15 – Single-Page liegen auch hier im Trend. Die große Ausnahme ist aber, dass die Keywordoptimierung vor allem auf der Startseite liegt und ihre Keywordanzahl begrenzt sind.

„In letzter Zeit bekommen wir von unseren Kunden vermehrt die Frage gestellt, welcher Seitenaufbau für sie am geeignetsten sei.“ – Media4People

Sie möchten sich intensiver mit diesem Thema auseinander setzen? Gerne beraten wir Sie in dieser Thematik.

KOSTENLOS UND UNVERBINDLICH ANFRAGEN ANGEBOT UND BERATUNG >